Reiserücktrittversicherung für Ihre Reise
Günstig und in wenigen Schritten online abschließen

Reiserücktrittversicherung

Jetzt ganz einfach eine Reiserücktrittversicherung abschließen und sich vor Stornokosten schützen

Vielleicht haben Sie es auch schon erlebt, man bucht eine Reise und kurz vor Reisebeginn erkrankt Ihr Kind oder Sie verlieren unerwartet den Job. Die Reise können Sie nicht antreten und werden mit der geplatzten Vorfreude und den meist hohen Stornokosten konfrontiert. Eine Reiserücktrittversicherung kann Ihnen zwar nicht die Vorfreude zurückbringen, jedoch schützt Sie diese vor den Stornokosten, auf denen Sie sonst sitzen bleiben würden. Genau deswegen gehört die Reiserücktrittversicherung zu den wichtigsten Reiseversicherungen und sollte deshalb immer ein Bestandteil der Reiseplanung sein.

Bei der Buchung des Reiserücktrittschutzes zu sollten Sie immer darauf achten, dass der Tarif Ihren Bedürfnissen gerecht wird. Lesen Sie sich vor Abschluss immer die Bedingungen durch und vergleichen Sie im Vorfeld die Preise. So finden Sie problemlos einen passenden Versicherungsschutz mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Jetzt Reiserücktrittversicherung abschließen

Wann muss ich die Reiserücktrittversicherung abschließen?

Wir empfehlen den Abschluss der Reiserücktrittversicherung direkt bei der Reisebuchung. Ansonsten haben Sie bei den meisten Versicherungen bis 30 Tage vor geplantem Reiseantritt Zeit, Ihre Versicherung abzuschließen. Jedoch gibt es hierbei auch Ausnahmen. Manche Versicherungsgesellschaften haben eine Abschlussfrist von 14 Tage nach Erhalt der ersten Buchungsbestätigung.

Wenn Sie Ihre Reise kurzfristig buchen und zwischen Reisebeginn und Buchungsdatum weniger als 30 Tage liegen, haben Sie die Möglichkeit, die Versicherung 1-3 Werktage nach der Reisebuchung abzuschließen. Prüfen Sie am besten vor Abschluss die genauen Bedingungen der jeweiligen Versicherungsgesellschaft.

Wie verhalte ich mich wenn ich die Reise stornieren muss?

Falls Sie das Gefühl haben, Sie können die geplante Reise aus einem versicherten Grund nicht antreten, dann sollten Sie möglichst schnell handeln und die Reise stornieren, um die Stornokosten so gering wie möglich zu halten. Sollten Sie nicht sicher sein, ob es nötig ist die Reise direkt zu stornieren oder abzuwarten, ob sich die Situation bessert, dann können Sie gerne die Service Hotline Ihrer Versicherung anrufen. Die meisten Gesellschaften bieten eine spezielle Stornoberatung, diese berät Sie dann zu Ihrem Fall und hilft Ihnen bei der Entscheidung. Die langjährige Erfahrung der Mitarbeiter kann Ihnen mit Sicherheit zu Gute kommen und Ihnen helfen, so stressfrei wie möglich Ihr Problem zu lösen. Sollte Ihnen die Stornoberatung z.B. raten, erst einmal abzuwarten und es stellt sich später heraus, dass Sie die Reise doch nicht antreten können, dann haben Sie die höheren Stornokosten nicht selbst verschuldet und bekommen diese in diesem Fall auch erstattet.

Wenn Sie die Reise storniert haben muss geprüft werden, ob Ihr Grund zu den versicherten Gründen gehört. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie die Stornokosten leider selber tragen. Eine genaue Auflistung aller versicherten Gründe finden Sie immer in den Versicherungsbedingungen oder hier direkt bei uns auf der Seite. Bei einer Stornierung wegen eines versicherten Grundes greift die Versicherung und bezahlt Ihnen die angefallenen Stornokosten entweder in voller Höhe oder falls eine Selbstbeteiligung vereinbart wurde, die Stornokosten mit Abzug der Selbstbeteiligung.

Für eine schnelle Bearbeitung Ihres Schadensfalls sollten Sie am besten alle wichtigen und benötigten Dokumente sammeln und unverzüglich an Ihre Versicherungsgesellschaft schicken. Neben dem Versicherungsschein und der Buchungsbestätigung der Reise benötigen Sie ebenfalls die Stornorechnung vom Veranstalter, einen Nachweis für den Storno (z. B. ein ärztliches Attest) und ein vollständig ausgefülltes Schadensformular. Das Schadensformular finden Sie direkt auf der Website der Versicherungsgesellschaft. Schicken Sie alle Dokumente per Post oder per Mail an Ihre Versicherung. Diese überprüft alle Angaben und setzt sich zwecks Schadensmeldung mit Ihnen schnellstmöglich in Verbindung. Dies kann je nach Aufwand zeitlich variieren, haben Sie deshalb ein wenig Geduld.

Welche Vor- und Nachteile habe ich mit einer Reiserücktrittversicherung?

Ein Reiserücktrittschutz bietet Ihnen einige Vorteile:

  • Am wichtigsten ist natürlich der finanzielle Schutz, falls die Reise vorzeitig storniert werden muss. Voraussetzung für die Erstattung der Stornokosten ist, dass der Stornogrund zu den versicherten Gründen gehört.
  • Ergänzt wird die Reiserücktrittversicherung durch einen Reiseabbruchschutz, welchen Sie gegen einen geringen Aufpreis hinzu buchen können. So sind Sie auch während der Reise geschützt, falls die Reise aufgrund von Krankheit oder anderer Gründe abgebrochen werden muss. Hier gilt natürlich auch die Voraussetzung, dass der Grund für den Abbruch versichert sein muss.
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie den Reiserücktrittschutz online abschließen können. So haben Sie genug Zeit, um verschiedene Produkte und Preise zu vergleichen. So finden Sie den perfekten Reiseschutz der zu Ihren Bedürfnissen passt.
  • Für größere Gruppenreisen gibt es eine spezielle Reiserücktrittversicherung für Gruppen, die durch günstige Tarife und Top-Leistungen überzeugt.

Als einen der wenigen Nachteile kann man wohl die zusätzliche finanzielle Belastung zählen. Da durch eine Reiserücktrittversicherung Mehrkosten aufkommen, die Sie auch dann nicht zurückbekommen, wenn kein Schadensfall eintritt. Man sollte jedoch abwägen, ob man das Risiko einer größeren finanziellen Belastung durch eine Stornierung eingehen möchte oder doch lieber in den Versicherungsschutz investiert.

Wie wird die Höhe der Prämie berechnet?

Der Preis der Police richtet sich immer nach dem Gesamtreisepreis. Bei günstigeren Reisen ist der Versicherungsschutz dementsprechend günstiger als für sehr kostspielige Reisen. Es kommt auch darauf an wie viele Personen reisen und wie das Verhältnis zwischen diesen ist. So gibt es besondere Paar- und Familientarife, die günstiger sind als für jede Person einen Einzelvertrag abzuschließen.

Weiterhin können Sie für einen Preisaufschlag den Selbstbehalt ausschließen. So tragen Sie im Versicherungsfall keinerlei Eigenkosten. Vor allem bei Reisen im oberen Preissegment lohnt sich der Ausschluss des Selbstbehaltes. Da auch bei frühzeitigem Storno die anfallenden Kosten hoch ausfallen können.

Einige Preisebeispiele für eine Reiserücktrittversicherung finden Sie auf unserer Seite. Die genaue Prämie für Ihre geplante Reise können Sie sich immer über die Buchungsmaske des Anbieter ausrechnen lassen.

Wann ist ein Selbstbehalt sinnvoll?

Einen Selbstbehalt können Sie bei Abschluss Ihrer Reiserücktrittversicherung ausschließen. So werden die Kosten komplett von der Versicherung getragen. Ohne den Ausschluss des Selbstbehalts tragen Sie 20 % der Stornokosten selbst. Hier müssen Sie für sich abwägen, ob Sie einen Selbstbehalt in Kauf nehmen möchten, um dadurch eine günstigere Prämie zu erhalten. Hier entscheidet man am besten situationsbedingt. Je teurer die Reise und je höherer das Risiko eines Schadensfalls (z.B. liegt das Risiko einer unerwarteten Erkrankung bei Familien mit kleinen Kindern um einiges höher als bei Einzelpersonen), desto mehr lohnt sich der Ausschluss der Selbstbeteiligung. Fragen Sie sich am besten vorher selbst, ob Sie im Notfall 20% des Reisepreises tragen können.

Wann ist der Abschluss einer Reiserücktrittversicherung sinnvoll?

Generell lässt sich sagen, dass der Abschluss immer sinnvoll ist. Man kann leider nie sicher sein, ob etwas passiert und man die Reise unerwartet nicht antreten kann. Oft wird das auch durch andere Faktoren beeinflusst. Reisen Sie alleine, zu zweit oder mit der Familie oder betreuen Sie regelmäßig Angehörige? Diese Faktoren erhöhen natürlich das Risiko und machen eine Reiserücktrittversicherung zu einem wichtigen Begleiter vor der Reise.

Haben Sie eine sehr teure Reise gebucht? Dann lohnt sich der Reiserücktrittschutz allemal. Denn bei kostspieligen Reisen ist es umso ärgerlicher, wenn man die Reise nicht antreten kann und im Endeffekt noch auf den Stornokosten sitzen bleibt. Auch wenn ein tatsächlicher Reiserücktritt in vielen Fällen unwahrscheinlich ist, so ist es doch trotzdem besser, auf Nummer sicher zu gehen und sich gegen jede Eventualität abzusichern.

Diese Grafik erklärt Ihnen anschaulich, wie sich der Abschluss einer Reiserücktrittversicherung auf einen Reisestorno auswirkt.

Wie lange läuft eine Reiserücktrittversicherung? Muss ich sie kündigen?

Haben Sie die Reiserücktrittversicherung nur für eine Reise abgeschlossen, so läuft diese auch nur bis zum Zeitpunkt des Reiseantritts. Falls Sie noch eine Reiseabbruchversicherung im Paket abgeschlossen haben, so läuft diese bis zum Ende der Reise. Eine einmalige Reiserücktrittversicherung müssen Sie daher nicht kündigen.

Verreisen Sie mehrmals im Jahr? Dann macht für Sie der Abschluss einer Jahresreiserücktrittversicherung Sinn. Diese lohnt sich meist bereits ab zwei Reisen im Jahr oder auch nur bei einer kostenintensiveren Reise.

Eine Jahresversicherung schützt Sie auf beliebig vielen Reisen innerhalb von 365 Tagen. Hier müssen Sie beim Buchen eine Preisgrenze festlegen. Diese Preisgrenze gilt dann pauschal für alle einzelnen Reisen. Sollte ein Urlaub mal die Preisgrenze überschreiten, können Sie sich problemlos nachversichern.

Der Vorteil eines Jahresschutzes ist, dass Sie bei der Reisebuchung bereits geschützt sind und sich keine Gedanken um eine Reiserücktrittversicherung machen müssen.

Der Jahresschutz verlängert sich, wenn nicht vorher schriftlich gekündigt, automatisch um ein weiteres Jahr. Die Kündigungsfrist liegt bei 1-3 Monaten vor dem Vertragsende. Je nach Versicherungsgesellschaft variieren aber die Fristen. Schauen Sie am besten vorher in Ihren Vertrag und informieren Sie sich über Ihre Kündigungsfrist.